alpina ag - Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau

Niederlassung Cottbus
Am Gewerbepark 3
03051 Cottbus

Tel: (0355) 430 919 - 0
Fax: (0355) 430 919 - 19

E-Mail: cottbus@alpina-ag.de


Willkommen in der Niederlausitz - Willkommen am Standort
Cottbus.

In diesem Bereich berichtet die alpina ag über aktuelle Themen.

November 2016

Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus
(oder wir lernen japanisch)
Ludwig Leichhardt (geboren am 23. Oktober 1813) besuchte in Cottbus ein Gymnasium und war ein deutscher Entdecker, Zoologe, Botaniker und Geologe. Bei seinen 3 Expeditionen erforschte er den bis dahin noch weitestgehend unbekannten Kontinent Australien. In Australien ist Leichhardt eine sehr bekannte Persönlichkeit und wird im Geschichtsunterricht behandelt. Das Gymnasium ist, getreu dem Vermächtnis von Leichhardt, eine internationale Begegnungsstätte. Die Schule ist eine der wenigen in Deutschland, an denen Japanisch als Fremdsprache erlernt werden kann. Es besteht eine intensive Schulpartnerschaft der Ohmiya High School in Japan und dies ermöglicht den Schülern einen Einblick in den Alltag und die Kultur des Landes. Dies wurde bei der Neugestaltung der Schule als „Roter Faden“ aufgenommen.

Ausgangssituation:

Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus   Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus   Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus

Auf der Fassade des Gebäudes befinden sich japanische Schriftzeichen und die Gestaltung des Schulhofs wurde an den japanischen Gärten angelehnt.

Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus   Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus   Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus

Japanische Gärten sind so angelegt, dass ihre Besucher zahlreiche Entdeckung machen können. Ein Blick aus einer anderen Perspektive führt zu einem ganz anderen Eindruck der gleichen Anlage. Es wird eine Illusion der Weite geschaffen.

Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus   Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus   Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus

Die Wege sind selten geradlinig. Sand, Kies und speziell Granit wird verwendet um Wasser darzustellen.

Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus   Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus   Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus

Man kann sich an einer Stelle niederlassen und den Garten eingehend betrachten und auf sich wirken lassen.

Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus   Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus   Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus

Es wird der Anschein erweckt, dass sie sich die Wege in die Ferne hinziehen.

Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus   Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus   Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus

Die japanische Kirschblüte (Sakura) ist eines der wichtigsten Symbole der japanischen Kultur. Sie steht für Schönheit, Aufbruch und Vergänglichkeit. Die Zeit der Kirschblüte markiert einen Höhepunkt im japanischen Kalender und den Anfang des Frühlings.

Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus   Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus   Ludwig-Leichhardt-Gymnasium in Cottbus

Für eine größere Bildansicht einfach auf die Vorschaubilder klicken.

Vielleicht lassen sich die Cottbuser mit unserer Pflanzung von 11 Kirschbäumen (Prunus "Accolade" und Prunus x yedoensis) dazu inspirieren und feiern im Frühjahr, getreu der japanischen Tradition, ein sogenanntes „Kirschblütenfest“ (Hanami) um die Schönheit der in Blüte stehenden Kirschbäume zu feiern.

Sayonara!

Oktober 2016

Erweiterungsbau am Spremberger Gymnasium
Im Jahre 1910 erfolgte die Einweihung des Schulgebäudes in der Mittelstraße in Spremberg. In den über 100 Jahren erlebte dieses Gebäude eine sehr wechselvolle Geschichte. Seit dem Jahr 2000 erfolgte die grundlegende Sanierung des Gebäudes und mit der Ergänzung durch einen Erweiterungsbau im Jahr 2013-2014, sowie dem Neubau der Turnhalle sind nun sehr gute Bedingungen für die Schüler und Lehrer am Gymnasium geschaffen worden.

Unsere Aufgaben:
– Fertigstellung des Pausenhofes mit Einbeziehung der Turnhalle
– Herstellung/ Erneuerung der Durchfahrt nördlich der Turnhalle und
   des Erweiterungsbaus
– Herstellung der Stellflächen westlich der Turnhalle einschl. Umbau
   des Gehweges und der Fahrbahneinfassung der Gartenstraße
– Herstellen des Traufstreifens um die Turnhalle
– Umbau und Ergänzung der Fahrradunterstellanlagen
– Herstellung der Sportanlagen im Außenbereich
– Fertigstellung der Einfriedung des Objektes, Ballfangzäune für das Kleinfeld
– Ergänzung der Anlagen für die Regenwasserableitung einschl. Anbindung
   der Turnhalle und Drainage des Sportplatzes
– Fertigstellung des Schmutzwasseranschlusses der Turnhalle
– Ausstattung (Bänke, Sportgeräte, Lichtstelen)
– Landschaftsbau

Die Bautätigkeit erwies sich als etwas schwierig. Zahlreiche alte Fundamente oder Leitungen „kreuzten“ unseren Weg.

Erweiterungsbau am Spremberger Gymnasium   Erweiterungsbau am Spremberger Gymnasium

Es mussten einige Kompromisse gefunden werden, da zum Beispiel die alte Fahrradabstellanlage durch eine neue Anlage ergänzt werden sollte, die zwar dem Aussehen nach an der alten Anlage angelehnt ist, aber über neue Eigenschaften verfügt. Nun hoffen wir auf ein gutes Wetter, damit wir den Kunststoffbelag für die Sportfläche noch vor dem Winter einbringen können.

Erweiterungsbau am Spremberger Gymnasium   Erweiterungsbau am Spremberger Gymnasium

Erweiterungsbau am Spremberger Gymnasium
   Erweiterungsbau am Spremberger Gymnasium   Erweiterungsbau am Spremberger Gymnasium

Erweiterungsbau am Spremberger Gymnasium   Erweiterungsbau am Spremberger Gymnasium

Für eine größere Bildansicht einfach auf die Vorschaubilder klicken.

September 2016

Was lange währt…
… wird endlich gut. Dieses Sprichwort können wir bei unserer Baustelle am Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus mit Recht anwenden. Seit dem vorigen Jahr sind wir dort tätig. Während 2015 das Hauptaugenmerk auf die Gestaltung der Innenhöfe gelegt wurde, ging es jetzt um die Gestaltung des neuen Haupteinganges. Damit können wir schon fast von einer Tradition sprechen, denn vor über 15 Jahren gestalteten wir schon den Haupteingang des Altbaus der Klinik und auch beim angrenzenden Sana-Herzzentrum waren wir schon tätig. Die ersten Vorarbeiten für den Haupteingang erledigten wir bereits im Sommer 2015. Im Sommer 2016 sollte es weitergehen, denn der Eröffnungstermin war seit langer Zeit auf Anfang September 2016 festgelegt. Dies wurde dann aber zu einem Abenteuer, da durch diverse Umplanungen der Baufortschritt der ausbauenden Gewerke nicht termingerecht war und unsere Flächen fast vollständig mit Baumaterialien, Container, Geräten usw. belagert wurden (siehe Bilder Juni 2016). Der Termindruck setzte wieder einmal ungeahnte Kräfte frei und so konnte am 09.09.2016 die feierliche Eröffnung wie geplant stattfinden. Im neuen Eingangsbereich befindet sich auch eine Bäckerei mit einer Cafeteria auf zwei Ebenen. Der dazugehörige Terrassengarten konnte durch uns auch pünktlich fertiggestellt werden, so dass die Patienten und Gäste bei einer Tasse Kaffee das schöne spätsommerliche Wetter genießen können.

Carl-Thiem-Klinikum - Grünanlage   Carl-Thiem-Klinikum - Grünanlage   Carl-Thiem-Klinikum - Grünanlage   Carl-Thiem-Klinikum - Grünanlage

Carl-Thiem-Klinikum - Haupteingang   Carl-Thiem-Klinikum - Haupteingang   Carl-Thiem-Klinikum - Haupteingang   Carl-Thiem-Klinikum - Haupteingang

Carl-Thiem-Klinikum - Terrassenhof   Carl-Thiem-Klinikum - Terrassenhof   Carl-Thiem-Klinikum - Terrassenhof   Carl-Thiem-Klinikum - Terrassenhof

Für eine größere Bildansicht einfach auf die Vorschaubilder klicken.

August 2016

Sportstadt Cottbus
Im Juni wurden die Cottbuser Kandidatinnen und Kandidaten zu den XXXI. Olympischen und XV. Paralympischen Spielen von Rio de Janeiro verabschiedet. Nun sind die Olympischen Spiele gerade beendet und die Cottbuser Sportler waren wieder erfolgreich. Die größte Überraschung war wohl die Goldmedaille vom Cottbuser Diskuswerfer Christoph Harting. Bei den paralympischen Spielen sind auch Cottbuser Sportler vertreten und wir drücken ganz fest die Daumen, dass die Sportler ihren Traum vom Olympiaerfolg erfüllen können. Nach den Spielen ist vor den Spielen und getreu diesem Motto wird in Cottbus weiter tüchtig beim Ausbau der Sportstätten investiert. Im Leichtathletikstadion wurde die Rundlaufbahn und die Gegenlaufbahn saniert. Neben den Leistungssportlern kann diese Leichtathletikanlage auch durch den Schul- und Breitensport genutzt werden. Der Wassergraben, der von den Hindernisläufern genutzt wird, ist durch uns erneuert worden. Die Abrissarbeiten erwiesen sich umfangreicher als gedacht. Der Einbau des Wassergrabenbausatzes war dagegen recht unkompliziert. Zum Schluss noch eine Abdeckung mit Kunststoffbeschichtung auflegen, Montage der Hürde (Hindernis) und schon ist das Bauwerk fertig.

Ausgangssituation   Abrissarbeiten   Abrissarbeiten   Abrissarbeiten

Abrissarbeiten   Abrissarbeiten   Fundamentarbeiten   Fundamentarbeiten

Wassergraben   Wassergraben   Wassergraben   Wassergraben

Sportstadt Cottbus

Für eine größere Bildansicht einfach auf die Vorschaubilder klicken.

Juli 2016

Ein Spielplatz für die Kita Spreespatzen
Wir sind wieder einmal in Beeskow. Diesmal gestalten wir im 1. Bauabschnitt einen Teil der Außenanlagen der Kindertagesstätte „Spreespatzen“ um. Der teilweise als Wildwuchs vorhandene Strauch- und Baumbestand musste gerodet werden. Da konnte sich unser Baggerfahrer „voll beweisen“ und Action …

volle Action   volle Action   volle Action   volle Action

Die vorhandenen Spielgeräte sind teilweise noch recht gut erhalten und können an anderer Stelle wieder eingebaut werden. Es erfolgt eine neue Ordnung der Zuwegung und getreu dem Motto „Spielen heißt Abenteuer“ versprechen die neuen Spielgeräte mehr Erlebnisraum zum Spielen. Die Spielmöglichkeiten nun sind vielfältiger. Die Strukturierung der Spielbereiche entspricht klarer dem entsprechenden Alter der Kinder.

Spielplatz für die Kita Spreespatzen   Spielplatz für die Kita Spreespatzen   Spielplatz für die Kita Spreespatzen   Spielplatz für die Kita Spreespatzen

Spielplatz für die Kita Spreespatzen   Spielplatz für die Kita Spreespatzen   Spielplatz für die Kita Spreespatzen   Spielplatz für die Kita Spreespatzen

Spielplatz für die Kita Spreespatzen   Spielplatz für die Kita Spreespatzen   Spielplatz für die Kita Spreespatzen   Spielplatz für die Kita Spreespatzen

Für eine größere Bildansicht einfach auf die Vorschaubilder klicken.

Juni 2016

Sommerzeit ist Badezeit
Landschaftsgärtnerische Arbeiten im Privatbereich sind immer sehr interessant und abwechslungsreich. Diesmal lautete der Auftrag: Swimmingpool bauen. Der Sommer kommt bestimmt, also Ärmel hochkrempeln und los. Da es bauen auf engstem Raum bedeutete, war viel Fingerspitzengefühl gefragt.

Die Zufahrt ?   Zaun muss demontiert werden, Rodungsarbeiten

Die Erdarbeiten waren relativ schnell erledigt und so konnten wir uns dann auf die Fundamentarbeiten konzentrieren. Folgende Arbeiten mussten erledigt werden: Fundamentplatte einmessen, Höhenlage genau bestimmen, Einbau der Sauberkeitsschicht, Bewehrung und Fundamentierungsarbeiten.

Einmessarbeiten   ... hhhmm wie nun weiter?   Bewehrung   ...  und los geht es mit der Fundamentierung

hier sind starke Männer gefragt   fertig

Die nächste knifflige Aufgabe: faltenfreier Einbau der Folie. Das hat besser funktioniert als gedacht. Nun konnten wir uns den Details widmen; die Technik wurde installiert und wir haben das Umfeld gepflastert.

genaue Ausrichtung   Isolierung   Folieneinbau   Dichtheitstest

Technikraum   Umpflasterung

Der Beckenrand erhielt eine Abdeckung und die Bruchsteinmauer mit einer Edelstahlrinne als Wasserfall komplettiert die gesamte Anlage. Pünktlich zum Sommerbeginn konnten wir unser Poolprojekt beenden.

Wasserfall   Der Sommer kann kommen   Sommer kann kommen

Für eine größere Bildansicht einfach auf die Vorschaubilder klicken.

Mai 2016

… fangt schon mal an
Die Gebäudewirtschaft Cottbus folgt dem Trend für barrierefreies Wohnen in der Stadt und saniert einige Wohnblöcke in dieser Richtung. Wir erhielten den Auftrag, in der Peitzer Straße die Außenanlagen zu gestalten.
Wie fast immer hieß es: fangt schon mal an.
Der Termin zum Tag der offenen Tür war schon in bedenkliche Nähe gerückt und man soll schließlich auch im Außenbereich sehen, was hier entstehen soll. Baufreiheit sieht anders aus. Die einzelnen Gewerke, besonders die Fassadengestalter und Balkonbauer mit ihrem Gerüst, behinderten uns bei der täglichen Arbeit erheblich.

… fangt schon mal an   … wie  immer "volle Baufreiheit"   ... "volle Baufreiheit"

Als Landschaftsgärtner sind wir dies gewohnt und haben uns mächtig angestrengt und sind auch mit viel Improvisationsvermögen den Anforderungen gerecht geworden. Besonderes Augenmerk wurde auf barrierefreie Zugänge gelegt. Dies war gar nicht so einfach, da durch verschiedene Höhen immer Böschungen entstanden, die mittels Winkelstützen abgefangen werden mussten. Die angrenzenden Gehwege wurden repariert und eine umfangreiche Pflanzung wertet die gesamte Anlage auf. Nun ist alles fertig und es ist wieder ein schönes „Fleckchen“ mehr in Cottbus zu bewundern.

los geht es   der Unterbau kann eingebaut werden   Pflasterarbeiten   ... fertig

vorher   fertig   vorher   ... fertig

Baubeginn   fertig   vorher   ... fertig

Baubeginn   fertig

Für eine größere Bildansicht einfach auf die Vorschaubilder klicken.

April 2016

Gabionen
Eine Gabionenwand als Gartengestaltungselement liegt in letzter Zeit voll im Trend. Dies ist nicht verwunderlich - die Gabionenwand sieht einer Trockenmauer aus Natursteinen ähnlich, ist aber wesentlich einfacher zu bauen und dadurch auch preiswerter. Während an Böschungen, zum Beispiel beim Autobahnbau, meist Gabionen von 0,50 – 1,00 m Breite verwendet werden, genügen als Sichtschutzwand in privatem Bereich schmalere Gabionen (Pergone). Dies beginnt mit 13 cm und reicht meist bis 23 cm Breite. Die Gestaltung der Wände ist durch verschiedene Füllmaterialien sehr vielfältig. Die Phantasie kennt dabei keine Grenzen – ob verschiedene farbige Natursteine, bunt schillernde Glasbausteine, Steinwand kombiniert mit Holzwand oder Glaswand, Einbau von Lichtschläuchen …

Fundamentarbeiten   Fundamentarbeiten   Verfüllung mit Pfraundorfer Dolomit   Verfüllung mit Pfraundorfer Dolomit

Montage   Verfüllung mit Pfraundorfer Dolomit   Montage   Verfüllung mit Pfraundorfer Dolomit

Verfüllung mit Mosaikpflaster gemischt

Eine weitere mögliche Variante ist zum Beispiel der Bau von Hochbeeten aus diesem Material.

Hochbeet mit verschiedener Befüllung   Hochbeet mit verschiedener Befüllung   Hochbeet mit verschiedener Befüllung   Hochbeet mit verschiedener Befüllung

Für eine größere Bildansicht einfach auf die Vorschaubilder klicken.

März 2016

Schneller als die Feuerwehr
Eigentlich beginnt im März die Saison für den Garten- und Landschaftsbauer. Nicht in diesem Jahr!
Aufgrund der milden Witterung konnten wir schon im eigentlichen Winter mit unseren Arbeiten beginnen. Der erste größere Auftrag des Jahres 2016 führte uns nach Beeskow OT Neuendorf. Im Bereich der Feuerwehr befand sich eine Brachfläche, die wir mit einem schönen Spielplatz aufgewertet haben. Neben den obligatorischen Erdarbeiten, die stets einen großen Teil unserer Tätigkeit einnehmen, waren diesmal wieder viele unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen. Die anspruchsvollen Pflasterarbeiten sind sehr gut gelungen. Der Spielplatz mit der großen Gerätekombination aus Holz und Edelstahl sowie der Korbschaukel wurde in kürzester Zeit errichtet. Es war wieder einmal eine kleine Gabionenwand zu bauen und die Pflanzung rundet das ganze Bauvorhaben ab. So waren wir bereits Ende März mit dem größten Teil der Arbeiten fertig => das war der eigentliche Termin für den Baustart! Also kann man ruhig sagen - schneller als die Feuerwehr.

Schneller als die Feuerwehr   Schneller als die Feuerwehr   Schneller als die Feuerwehr   Schneller als die Feuerwehr

Schneller als die Feuerwehr   Schneller als die Feuerwehr   Schneller als die Feuerwehr   Schneller als die Feuerwehr

Für eine größere Bildansicht einfach auf die Vorschaubilder klicken.

Februar 2016

Der neue LKW ist da …
Pünktlich zum Saisonstart ist unser neuer LKW da.
Er soll nun unseren mittlerweile in die Jahre gekommenen LKW ersetzen.

Der neue LKW ist da

Für eine größere Bildansicht einfach auf die Vorschaubilder klicken.

Januar 2016

Pünktlich zum Jahresbeginn …
war er da => der Winter.

Winter Jahresbeginn 2016

Nachdem der Dezember mit seinen Temperaturen eher für frühlingshafte Furore gesorgt hatte und viele Leute der Meinung waren es geht munter so weiter, so lehrt uns der Januar eines Besseren. Es gibt wirklich noch einen Winter in Deutschland! Schnee und Minusgrade verhindern die Weiterarbeit an den begonnen Baustellen.

Baustelle Carl-Thiem-Klinikum   Baustelle Carl-Thiem-Klinikum   Baustelle Carl-Thiem-Klinikum   Baustelle Carl-Thiem-Klinikum

Wir nutzen nun diese Zeit für Akquise, Ausführungsplanung der vorhandenen Baustellen, Inventur, Durchsicht und Reparatur der Technik und Weiterbildungsmaßnahmen.

Damit auch alles sicher auf unseren Baustellen abläuft, ist unser Sicherheitsinspektor Herr Fuchs auf der Baustelle am Carl-Thiem-Klinikum unterwegs.

Sicherheitsinspektor Herr Fuchs

Für eine größere Bildansicht einfach auf die Vorschaubilder klicken.

Jahresarchiv 2015

Weitere Artikel
Weitere Artikel aus den letzten Jahren finden Sie im Archivbereich.
weiter

Aktuelles

Willkommen in der Niederlausitz - Willkommen am Standort Cottbus.


Wir sind ein präqualifiziertes Unternehmen!

PQ Zertifikat Niederlassung Cottbus

Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.

Zertifikate für Planung und Installation von Rain Bird Hausgartenberegnungssystemen

Zertifikate für Planung und Installation von Rain Bird Hausgartenberegnungssystemen